Über uns Green IT Aktuelles Shop PC + Notebook Reparatur Lötarbeiten Datenrettung Referenzen Cloud Links Webseitenbetreuung Fernwartung Auf Schwäbisch Datenschutz & DS-GVO

Daten vernichten


Weil Datenvernichtung eine diskrete Angelegenheit ist, kommen wir auf Wunsch zu Ihnen in den Betrieb (oder nach Hause).

Wir vernichten ihre Daten gründlich, egal auf welchem Datenträger sie sich befinden und erfüllen alle Forderungen des US-amerikanischen DoD 5220.22-M Standards.

- Standard 5220.22-M des US-Verteidigungsministeriums
- Richtlinien des BSI zum Schutz von Verschlußsachen in der IT
- Peter Gutmann-Algorithmus
- DSX-Methode der Bundespolizei

Gemäß BSI-Methode wird die Festplatte in sieben Durchgängen überschrieben, wobei bei den ersten sechs Durchgängen das Bitmuster des vorherigen Durchgangs umgekehrt wird. Diese Methode gilt weithin als sichere Datenlöschung. Das US-Verteidigungsministerium löscht eine Festplatte dadurch, indem diese insgesamt vier Mal mit verschiedenen Bitmustern beschrieben wird. Die von Peter Gutmann entwickelte Methode nimmt insgesamt sogar 35 Überschreibungsdurchgänge der verschiedensten Art vor und gilt als derzeit zwar zeitaufwändigste, aber auch modernste Methode. Und die DSX-Methode gilt als besonders schnell, wird aber schon nicht mehr für als vertraulich eingestufte Daten empfohlen. Raid Systeme werden von uns aufgelöst und jede Platte einzeln gelöscht.

Vor dem Löschen der Daten durch uns wird mit einem Dienstprogramm des Festplattenherstellers der geschützte Bereich der Platten freigegeben. Es gibt weitere derart versteckte Plätze auf einer Festplatte: So schreiben moderne sehr dicht schreibende Platten Daten von als fehlerhaft erkannten Sektoren in eigens dafür eingerichtete Reservesektoren. Daten fehlerhafter Sektoren werden von den Löschroutinen leider nicht überschrieben. Will man auch an diese herankommen, muß die Magnetscheibe mit einer "Spezialhardware" (Hammer) bearbeitet werden ...